FN DIESTELHORST - Demmin, Polle an der Weser, Medrow

    • Fund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FN DIESTELHORST - Demmin, Polle an der Weser, Medrow

      Gefunden: Nordkurier Heimat vom 14.01.2019 - Leser-Serie: Wo kommt mein Familienname her?
      Autor: Johanna Horak (j.horak@nordkurier.de)

      FN DIESTELHORST ca. 191 Einträge mit etwa 500 Namensträgern
      - als Ortsname / Herkunftsname nachweisbar, nach Prof. Udolph
      - es kommen ursprünglich zwei Orte infrage: Quernheim (Landkreis Diepholz) u. Eisbergen (heute Porta Westfalica)
      - der Name läßt sich erst ab dem 17. Jh in Ostwestfalen nachweisen
      - der früheste nachweisbare Träger des Namens lebte in Holzhausen (heute ein Ortsteil von Porta Westfalica)

      DIESTELHORST, Helmut u. Margret - Demmin
      71 Jahre alt
      * in Demmin
      - seine Ahnentafel reicht bis 1736 zurück
      - sieben Generationen der Diestelhorsts waren Tischler
      - Vater: DIESTELHORST, Herbert Werner Richard oo Liesbeth
      - die Vorfahren wurden in Polle an der Weser geboren
      - in den 30er Jahren zog der Großvater nach Medrow, Kreis Demmin, auf Grund des Reichsernährungsprogramms

      Viele Grüße
      Christine
      Informationen zu meinen Vorfahren unter: pommern-lippe-familie.jimdo.com
      Suche in Pommern in den Kreisen Cammin, Demmin, Greifswald, Grimmen.
    Heimat-der-Vorfahren