Bäcker - Boitzenburg (Uckermark)

    • Fund

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bäcker - Boitzenburg (Uckermark)

      Quelle: Nordkurier Heimat vom 02.03.2020
      "Privatbäcker war der Stolz der Boitzenburger"
      Autor: Hans-Joachim Stahl

      Die früheste Bäckerei in Boitzenburg, die namentlich bekannt ist, gab es seit 1842 in der heutigen August-Bebel-Str.

      Im Artikel genannte Namen:
      - 1842 - 1880 LORENTZ, Carl Friedrich (Witwe schloß die Bäckerei, weil kein Kind Nachfolger wurde)
      - LORENTZ, Albert - Fotograf, Verleger, Heimatdichter, war ein Kind des Bäckers Lorentz
      - HASSE, Otto - letzter Inhaber des Gasthofs "Zum schwarzen Ross" + Bäckerei (schloß in den 1930er Jahren)
      - hier kauften die Bewohner des "Dörfchens", des unteren Stadtteils
      - es waren vor allem Gutsarbeiter, die Getreide als Lohnbestandteil erhielten
      - sie ließen es in der Boitzenburger Mühle mahlen, brachten das Mehl zum Bäcker und kauften dann
      mit einem Büchlein bargeldlos ein
      - EBEL, Karl - letzter Inhaber des Gasthofs "Zur Eiche" + Bäckerei (floh in Richtung Westen)
      - hier kauften die Bewohner des "Städtchens", dem oberen Teil des Ortes
      - es waren die etwas betuchteren Boitzenburger
      - wohlhabenden Bürgern wurden früh die bestellten Brötchen vor die Haustür geliefert
      - April 1945 WEISE, Oskar - Bäckermeister und Pächter der Bäckerei ohne Gasthof "Zur Eiche"
      - 1965 neue Bäckerei mit Bäckermeister TANK, Klaus
      - sein Nachfolger führte die Bäckerei bis 2012

      Viele Grüße
      Christine
      Informationen zu meinen Vorfahren unter: pommern-lippe-familie.jimdofree.com
      Suche in Pommern in den Kreisen Cammin, Demmin, Greifswald, Grimmen.
    Heimat-der-Vorfahren