Torfabbau im Großraum Goldap

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Torfabbau im Großraum Goldap

      Hallo Listige,
      auch wenn Treuburg mein „Lieblingssuchkreis“ ist, bin ich auch in anderen unterwegs. Hier in diesem Fall vorwiegend das Kirchspiel
      Grabowen/Arnswald im Landkreis Goldap. Der Herkunftsort meiner Urgroßeltern. Zu dieser Linie hatten einige der Vorfahren ihren Haupterwerb im Bereich des Torfabbau`s wie erzählt wurde. Und natürlich in der Landwirtschaft an sich, waren wie so viele ja „Selbstversorger“. Durch die ja häufig hohe Kinderzahl wie bei fast alle Menschen dieser Zeit, ein schwerer Job der vollen Einsatz
      forderte.

      Zum optimieren des Heizwertes in den Wohnbereichen, war auch das sogn. Wurzel/ Stuppen sprengen ein Thema.

      books.google.de/books?id=txZCA…&q=torf%20plagger&f=false

      Habt ihr Berufe in den AL die für die heutige Zeit etwas unüblich klingen, aber die ggf. ja noch gibt?


      Grüße, „Anortha“
      Files

      The post was edited 1 time, last by Anortha ().

    • Hallo Susan,

      gibt schon seltsame Bezeichnungen bei den Berufen. Ich habe zu 2 Berufen mal ne Weile gesucht was es ist. Im Ergebnis aber ganz simpel gewesen.

      Schweinemeister = im Prinzip der "Chef" im Stall gewesen welcher für Koordination und Zucht zuständig war

      Heiligenmeister= war u.a. für alles was die "Kasse" u.a. in der Kirche betrifft zuständig

      Manchmal fällt einem das Einfachste halt nicht ein...

      Grüße, Cornelia
    Heimat-der-Vorfahren