FN HERRMANN, STEINKE - Bessarabien, Westpreußen, Pommern

    • Fund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FN HERRMANN, STEINKE - Bessarabien, Westpreußen, Pommern

      Quelle: Nordkurier am Wochenende vom 07.10.2017, Seite 24
      "Die Heimat verloren und dann das Glück in Vorpommern gefunden"
      Autor: Stefan Hoeft

      Anläßlich der Diamantenen Hochzeit erinnert sich das Paar an ihre persönlichen Lebenswege.
      Auszüge der genannten Stationen sind nachfolgend zusammengetragen:

      HERRMANN, Ella
      * 1937
      - Urgroßeltern wanderten im 19. Jh. aus dem Raum Stuttgart als Siedler nach Bessarabien
      - Vater besaß zwei Mühlen, eine für Öl aus Sonnenblumenkernen u. eine für Mehl
      - 1940 mußten sie alles aufgeben und umsiedeln (Aktion „heim ins Reich“)
      - zwei Jahre leben in Lagern folgten, zuletzt in Österreich
      - bekamen in Schilkendorf (Westpreußen) einen enteigneten polnischen Bauernhof
      - 1943 Geburt eines Bruders
      - Anfang 1945 Beginn der Flucht
      - am 07./08. März endete vorerst in Stolp die Flucht, der Weg zur Ostsee war abgeschnitten
      - der Vater kam für zwei Jahre in ein Gefangenenlager
      - lebten mehr als zwei Jahre im südöstlichen Hinterland Stolpes in einem verlassenen Haus
      - im November 1947 wurden sie zur Ausreise gezwungen
      - nächste Stationen Sachsen, dann Wismar (dorthin verschlug es einen Onkel)
      - 01. April 1948 kam die Familie nach Kruckow (Kreis Demmin)
      - dort war die Großmutter der mütterlichen Seite untergekommen
      - sie übernahmen die Siedlung eines Onkels
      - 1951 wurde durch die Eltern ein eigenes Haus gebaut
      - Ella besuchte später in Weimar eine Schule der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe (VdgB)
      - 1954 Sekretärin im Gemeindebüro
      - 1957 verunglückte der Vater tödlich bei der Ernte
      - Mitte der 60er Jahre Arbeit im Kindergarten, später dort Leiterin

      STEINKE, Wolfgang
      * 1937
      - jüngstes von 4 Kindern
      - Sohn des Konditors Walter STEINKE, Jarmen, Wallstr. 16
      - Walter Steinke war später Schlosser, arbeitete bei Auto-Ehlert und war selbstständiger Fuhrunternehmer


      Ella Herrmann und Wolfgang Steinke verlobten sich Weihnachten 1956
      Heirat am 04. Oktober 1957 im Standesamt Tutow, kirchliche Trauung in Kartlow
      - 1958 Geburt eines Sohnes
      - 1961 Geburt einer Tochter
      - das Paar lebt seit 2013 in Jarmen

      Viele Grüße
      Christine
      Informationen zu meinen Vorfahren unter: pommern-lippe-familie.jimdo.com
      Suche in Pommern in den Kreisen Cammin, Demmin, Greifswald, Grimmen.
    Title Seiteninhalt