Heimatkunde Nimptsch 1783

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Heimatkunde Nimptsch 1783

      Kreis Nimptsch 1783 wird zum Fürstentum Brieg gerechnet

      Einwohner im Kreis ohne die Stadt um 1756=15446 / 1782=17532 und bestand
      aus 88 Dörfern mit 2381 Feuerstellen in diesen gab es 27 Pfarr bzw. Schulhäuser.

      Kürassierregiment von PANNEWITZ
      Landrath z.zt. Karl Friedrich von PFUL
      Marschkommissarium Karl Sylvius von GOLDFUS
      Kreisdeputierter Karl Alexander Baron von ZEDLITZ
      Kreisphysikus D. Joseph BIELER
      Steuereinnehmer Heinrich Gottlieb KRüGER
      Gerichtlich : Karl Christian Siegismund Baron von SEIDLITZ

      Zur Nimptscher St. Peter und Paul sind ev. Eingepfarrt : Vogelsang, Pangel,
      Weiselwitz, Kittelau, Petrikau, Gaumiz und der zu Münsterberg gehörige Ort Tädelwiz

      Die ev. Begräbnisskirche St. George liegt vor der Stadt.

      Die kath. Schlosskapelle :
      Kurator Leopold JäSCHKE Predigt
      Administrator Anton FRANZKE Predigt
      Kantor Franz Joseph HABERMANN unterrichtet die Jugend

      104 Bürgerhäuser in der Stadt und 90 in der Vorstadt wovon 7 zum Amte Rothschloss gehören.

      Handwerker : 1 Apotheke, 1 Bader, 6 Bäcker mit 11 Bänken, 2 Barbiere, 1 Brauer,
      7 Brandweinbrenner, 1 Buchbinder, 2 Büttner, 2 Drechsler, 2 Färber,
      5 Fleischer mit 11 Bänken, 1 Glaser, 5 Handschuhmacher, 1 Kraftmehlmacher,
      1 Kupferschmied, 5 Kirschner,14 Leinweber, 1 Leistenschneider, 2 Maurer,
      1 Messerschmied, 2 Müller, 1 Nadler, 1 Nagelschmied, 1 Perückenmacher,
      1 Pfefferküchler, 5 Posamentierer, 3 Rademacher, 8 Riemer, 3 Rothgerber,
      3 Sattler, 1 Schlosser, 3 Schmiede, 14 Schneider, 1 Schornsteinfeger, 12 Schuster,
      4 Seifensieder, 4 Seiler, 5 Stricker, 6 Tuchmacher, 5 Tischler, 6 Töpfer, 1 Ziegelstreicher

      Handel betreiben 2 Kaufleute, 2 Krämer, 2 Garnhändler und die Hüttelsche Handlung.

      Magistrat :
      Bürgermeister SOMMER
      Kämmerer Gottl. Bernhard
      Syndicus Christian Rudolph PläSCHKE
      Rathmann Joh. Aug. Konstantin von MOGGE
      Königlichr Bediente :
      Postmeister Johann Friedrich HINSCHMANN
      Steuerennehmer siehe Kreis : Johann MICHEL
      Kontroleur Johann George TöPFER




      Prediger
      Christophvon HUND – 1755
      AdamBRUSKE – 1572
      MartinSCHULZE 1579
      MartinZIMMERMANN – 1593
      NikolausANTHER auch bis 1593
      NikolausANTHER der jüngere – 1604
      KasparSCHOLZ – 1606
      PaulBRESLER – 1615
      BartelZIMMERMANN – 1629
      PeterWINKLER – 1632
      JakobSERIBONIUS – 1655
      MelchiorFISCHER – 1663
      MelchiorEICHORN – 1677
      SamuelGROSSER -1692
      JeremiasULMANN – 1697 ward kath.
      George Christoph VOGEL von 1707 – 1745
      Samuel Benedict TöPFER – 1773
      Johann Gottlieb HELLER – 1780
      Johann Gottlieb PROSE - ?

      Diakone ab 1616
      MichälTIMäUS instaliert am Tage George 1616
      FriedrichSCHOLZ – 1620
      FriedrichHöKELSHOFEN – 1621
      JosephCHRISTIANNUS – 1625
      JohannWIRTH – 1632
      von 1632 – 1655 durch Exulanten ausgeübt
      JohannBEMUS – 1673
      FriedrichSCRIBONIUS – 1682
      GeorgeTANNENBERG – 1689
      ChristophBüTTNER – 1692 Diese Stelle ging wieder ein.
      GottfriedPOTSCH von ? - 1712
      George Wilhelm UBER – 1722
      Johann Gottlieb KOULHAAS – 1743
      NikolausLANGE – 1747
      NikolausPREUß – 1749
      GottfriedHäFER – 1758
      Johann Christoph PETERWIZ – 1760
      JohannEULER - 1767
      Siegmund Gottlieb WULLE - 1770
      Carl Benjamin BLICKEL – 1782
      Johann Gottlob POHL - ?

      Rektoren
      JohannNEOMENIUS – 1596
      WolfgangENODIUS – 1601
      JohannWIRTH – 1632
      ChristianSTRAUPIZ – 1637
      JohannGEBHARD – 1640
      TobiasJUNGIUS – 1645
      ZachariasLAMPERTUS – 1649
      ChristianCRINITIUS – 1651
      JohannDöHN – 1665
      FriedrichSCRIBONIUS – 1682
      GeorgeTANNENBERG – 1689
      ChristophBüTTNER 1692
      GottfriedPOTSCH – 1712
      George Wilhelm UBER – 1722
      Johann Gottlieb KOULHAAS – 1743
      NikolausLANGE – 1747
      NikolausPREUß – 1749
      GottfriedHäFER – 1758
      Johann Christoph PETERWIZ – 1760
      JohannEULER - 1767
      Siegmund Gottlieb WULLE - 1770
      Carl Benjamin BLICKEL – 1782
      Johann Gottlob POHL - ?

      Bürgermeister
      HannsSCHOLZE + 1563
      SebastianHANKE + 1570
      PeterZIRUS/ZIERAU + 1574
      FabianBUCHIUS/BUCHS ab 1574
      HannsKERTNER 1577 + 1609
      KasparKERTNER 1609 + 1616
      KasparZöBE 1616 + 1633 / Pest
      MartinSIMON 1634 – 168?

      Johann KASPAR 1633-1648 Rathmann Kayserlicher Zoll-Biergefäll Einnehmer , Städtischer Oekonomie und Waldinspektor wurde mit dem Geschlechtsnamen von LOHENSTEIN in den Adelsstand gesetzt.

      SamuelRAUSSENDORF 168? Dankte 1698 ab
      Pfarrer Jermias ULLMANN 1698
      LeopoldMENZ (MENZEL) von MENZELSBERG 1701-1710
      FranzPONDE + 1717
      Karl Ferdinand WANKE – 1737
      Franz Tobias GATTERMANN erhielt 1761 da er im 7 Jährigen Krieg nicht sehr Patriotisch war.
      Ernst Ludwig HüTTEL ab 1763
      Friedrich Daniel SOMMER seit 1781

      Landräte
      Hanns Melchior von SANIZ 1740-1756
      Adam Konrad von SCHIKFUS -1759
      Karl Friedrich von PFEIL - ?

      Steuereinnehmer
      GeorgeHüBNER 1740 auch in Strehlen
      Heinrich Gottlieb KRüGER gegenwärtig
      Mfg. Bernd Suche nach KINZEL in Westeuropa und allen Ehemaligen Ostprovinzen mit seinen verschiedenen Schreibweisen
      MAGINSKY Bartenstein Stadt und Land , ZERNECHEL Roßgart - Fichthorst , ZOBEL Raum Goldberg Nsl.
    Heimat-der-Vorfahren